Weingut Johann Donabaum

Filter
Sortierung

Filter

Sortierung

Preis

Wunschliste

Schmeckt nach

Wunschliste

Passt zu

Wunschliste

Flaschengröße

Wunschliste

Jahrgang

Wunschliste

Rebsorte

Wunschliste

Region

Wunschliste

Land

Wunschliste

Hersteller

Wunschliste

Seit 1966 steht das geschichtsträchtige, aus dem 16. Jahrhundert stammende Anwesen für die Produktion sortentypischer Weine. Heute bringt Johann Donabaum jun., Winzer in vierter Generation, mit seiner Frau Andrea und seinen Eltern Tradition und Altbewährtes mit Innovation in Einklang. Der Fokus auf ihren 8 ha liegt auf den Weißweinsorten Grüner Veltliner, Riesling und Neuburger, wobei Johann Donabaum diese terroirspezifisch ausbaut und im Keller so wenig wie möglich eingreift. Die bekannten Donabaum-Weine stammen aus den Lagen Setzberg, Offenberg, Spitzer Point, Kirchweg und Zornberg in den sonnigen und berühmten Wachauer Terrassenlagen.

Andrea & Johann Donabaum © Florian Schulte
Im Weinkeller © Florian Schulte
Weinlese am Weingut Donabaum © Florian Schulte

Erst in den Jahren, in denen die Natur dem Winzer alles abverlangt, zeigt sich, wer sein Handwerk wirklich beherrscht. Wir sind stolz auf den Jahrgang 2020.

Johann Donabaum

WINZER IM FOKUS

1. Wie beeinflussen Klimaveränderungen den Weinbau in der Wachau und welche Maßnahmen ergreifst du, um darauf zu reagieren?

Johann Donabaum: Dass das Klima wärmer wird ist eine Tatsache. Im Gebiet des Spitzer Grabens, in dem wir liegen, sind wir noch nicht stark davon betroffen. Unsere Trauben profitieren nach wie vor von dessen kühlen Winden. Natürlich haben wir dennoch auf die Veränderungen reagiert. Wir haben unsere Laubarbeitet verändert, beschatten mehr und blättern weniger aus, um die Säure und die Frische in den Weinen zu erhalten. Dies gelingt uns nach wie vor sehr gut.


2. Ist die Wachau noch „Cool Climate“?

J. D.: Ja, auf alle Fälle, besonders der westliche Teil der Wachau. Für mich ist vor allem das Gebiet des Spitzer Grabens sogar ein Gewinner des Klimawandels und gehört für mich definitiv noch zu Cool Climate.


3. Wird es in Zukunft (mehr) Rotweine aus der Wachau geben?

J. D.: Ich kann nicht für andere sprechen, aber in meinem Betrieb sind Rotweine im Moment noch kein Thema. Allerdings habe ich im Hinterkopf mich in den nächsten 10 Jahren an Pinot Noir zu versuchen.


4. Welche Vision hast du für dein Weingut in den nächsten 10 bis 20 Jahren?

J. D.: Meine Vision ist es, das Profil des Spitzer Grabens nicht nur national, sondern auch weltweit zu stärken und der Welt zu zeigen, welche Qualität auf diesen steilen Terrassen wächst. Gerade in puncto Klimawandel ist dieses Gebiet noch am zukunftsträchtigsten. Auch bisher weniger bekannte Lagen wie Voglleiten und Offenberg sollte international die Bühne gegeben werden, die sie verdienen.


5. Wie wichtig ist dir die Zusammenarbeit mit anderen Winzern in der Region, und welche Vorteile siehst du darin?

J. D.: Die Zusammenarbeit ist sehr wichtig. Ich bin als Obmann des Spitzer Grabens und Vorstandsmitglied der Vinea Wachau sehr engagiert in diesem Bereich. Es ist wichtig eine Einheit zu zeigen, denn gemeinsam schafft man immer mehr als ein Einzelkämpfer.

6. Was werden die Herausforderungen für die nächste Winzergeneration sein?

J. D.: Der Klimawandel wird sicher eine Herausforderung sein, allerdings wird es auch ein geändertes Konsumverhalten geben. Alkoholfreie Monate sind in und werden auch im Handel gepusht. Es wird nicht leichter.
Darum ist es für uns wichtig uns im absoluten Spitzensegment zu etablieren. Damit können wir etwaigen Marktschwankungen entgegen wirken. Wir werden uns mit unseren Weinen immer in einer Nische befinden und müssen unser „Profil“ schärfen und dem Markt zeigen, dass unser Klima und unsere Lagen immer noch „kühl“ sind – vor allem auf der internationalen Ebene.


7. Als Winzer steht man nicht mehr nur im Weingarten, man hat auch andere Aufgaben zu erledigen. Welchen Stellenwert haben Messen, Verkostungen und Wein-Dinners, bei denen du deine Weine vor Publikum vorstellen kannst, für dich?

J. D.: Diese Veranstaltungen sind für uns sehr wichtig, aber wir machen nicht mehr alles. Wir fokussieren uns vor allem auf die Zusammenarbeit mit unseren bestehenden Vertriebspartnern. Auf Messen sind wir zum Beispiel kaum noch zu finden. Wichtig ist auch zusammen mit den anderen Wachauer Winzern gemeinsam aufzutreten. Vor allem auf dem internationalen Parkett festigen derartige Maßnahmen unsere Marke, denn auch hier gilt: Gemeinsam ist man stärker als allein.


8. Wenn du tauschen könntest, mit welchen Winzern – sowohl national als auch international – würdest du gerne tauschen?

J. D.: Auf nationaler Ebene bin ich sehr zufrieden, wo ich sein darf. Auf internationaler Ebene würde es mich schon reizen großen Pinot Noir zu machen, sprich mit einem Winzer aus dem Burgund zu tauschen.


9. Welche Weine trinkst du abseits deiner eigenen gerne?

J. D.: Ich trinke Burgunder sehr gerne – sowohl weiße als auch rote. Aber auch Weine aus dem Bordeaux und deutsche Rieslinge finde ich spannend. Außerdem freue ich mich immer darauf, die Weine meiner Wachauer Kollegen zu entdecken.


10. Grüner Veltliner aus der neuen Welt ist für dich …?

J. D.: … noch eine unbekannte Welt.
Döllerers Weinedition

Döllerers Weinedition

17,20 €

22,93 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt,
Einzelpreis: 15,48 €

0,75 l
19,20 €

25,60 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt,
Einzelpreis: 17,28 €

0,75 l
20,10 €

53,60 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt,
Einzelpreis: 18,09 €

0,375 l
20,20 €

53,87 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt,
Einzelpreis: 18,18 €

0,375 l
20,20 €

53,87 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt,
Einzelpreis: 18,18 €

0,375 l
20,40 €

27,20 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt,
Einzelpreis: 18,36 €

0,75 l
23,80 €

31,73 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt,
Einzelpreis: 21,42 €

0,75 l
25,50 €

34,00 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt,
Einzelpreis: 22,95 €

0,75 l
32,50 €

43,33 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt,
Einzelpreis: 29,25 €

0,75 l
SPEZIALPREIS - 20%
35,36 € statt 44,20 €

29,47 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

1,5 l
38,50 €

51,33 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt,
Einzelpreis: 34,65 €

0,75 l
38,80 €

51,73 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt,
Einzelpreis: 34,92 €

0,75 l
39,00 €

52,00 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt,
Einzelpreis: 35,10 €

0,75 l
Rarität

Rarität

46,30 €

61,73 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

0,75 l
46,30 €

30,87 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt,
Einzelpreis: 41,67 €

1,5 l
Falstaff

Falstaff 94

Rhone Report

A la Carte 94

47,30 €

63,07 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

0,75 l
56,90 €

75,87 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt,
Einzelpreis: 51,21 €

0,75 l
ab 63,30 €

84,40 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt,
Einzelpreis: 56,97 €

82,60 €

55,07 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt,
Einzelpreis: 74,34 €

1,5 l
82,60 €

55,07 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt,
Einzelpreis: 74,34 €

1,5 l
83,90 €

55,93 € / 1l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt,
Einzelpreis: 75,51 €

1,5 l
oder

Döllerers Genusspost

Jetzt für unseren Newsletter anmelden, Interessen bekanntgeben & Einkaufs-Rabatt abstauben!