Deutschland

Riesling Zeltinger Sonnenuhr Auslese** fruchtsüss 2017

Feinste hochreife Frucht, würziger Schieferton, enorm dicht und feingliedrig.
 43,40 €

Inhalt: 0,75 l (57,87 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage


0,75 l
Artikel-Nr.: 81628
Passt hervorragend zu
Gänseterrine
Ententerrine
Österreichische Dessert-Klassiker
Blauschimmelkäse
Asiatisch scharf gewürzt

Zum Produkt

Nicht flurbereinigte, uralte Weinberge (über 100 Jahre alt) mit wurzelechten Rieslingstöcken. Feiner, steiniger, leichter Devonschiefer-Verwitterungsboden. Die ältesten und besten Parzellen liegen auf kleinen Terrassen, wo Mini-Erträge geerntet werden (10-20 hl/ha). Das Weingut Molitor besitzt den größten Teil dieser Top-Lage.

Feinste hochreife Frucht, feinwürziger Schieferton. Enorm dicht und feingliedrig, mit feinstem Schmelz und delikater Frucht. Sehr gute Länge, großartige Interpretation einer Riesling-Auslese.

Markus Molitor empfiehlt seine fruchtsüße Auslese zu reifem Käse und Schokoladensoufflé.

schmeckt nach

Grapefruit

Mango

Weingartenpfirsich

Marille

Pfirsich

Weiße Blüten

Bienenwachs

Honig

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Markus Molitor
  • Land:
    Deutschland
  • Region:
    Mosel
  • Typ:
    Süßweine
  • Inhalt:
    0,75 l
  • Rebsorte:
    Riesling
  • Geschmack:
    süß
  • Bodentyp:
    Schieferboden
  • Alkoholgehalt:
    7,5 %
  • Trinktemperatur:
    8-10°C
  • Verschluss:
    natürlicher Korken
  • Sulfite:
    Ja
  • Milch-Allergene:
    Nein
  • Ei-Allergene:
    Nein

Das passende Glas zum Wein

47,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

167,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

167,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Markus Molitor

Über das Weingut

Im Alter von 20 Jahren übernahm Markus Molitor 1984 das väterliche Weingut. Seine Vision war von Anfang an klar und ambitioniert: Der Mosel mit individuellen, lagentypischen, unverwechselbaren und extrem lagerfähigen Rieslingen zu altem Ruhm zurück zu verhelfen. Jede Lage und jeder Jahrgang sollen geschmacklich zum Ausdruck kommen. Im Sinne der Philosophie von Natürlichkeit, Lagencharakteristik, Komplexität und Lagerpotential werden deshalb alle Weine spontan vergoren. Heute bewirtschaftet er rund 100 Hektar Rebfläche in den klassischen Schiefer-Steillagen im Mittelmoseltal sowie an der Saar und gehört damit zu den größten privat geführten Weingütern der Mittelmosel.