Italien

Franchetti IGT 2017

Feines und frisches Fruchtbukett, komplex und enorm konzentriert.
 462,60 €

Inhalt: 3 l (154,20 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage


Artikel-Nr.: 71154
Passt hervorragend zu
Hirsch geschmort
Hirsch gebraten
Gams geschmort
Gams gebraten
Wildschwein geschmort
Lamm gebraten/gegrillt
Lamm geschmort
Hartkäse

Zum Produkt

Der Franchetti vom Weingut Passopisciaro, eine Cuvée aus 70 % Petit Verdot und 30 % Cesanese, welcher sich in einem leuchtenden, hellen Granatrot präsentiert. Feines und frisches, aber auch enorm konzentriertes, dickschaliges Fruchtbouquet. Dichter, süsser Beginn mit an roten Johannisbeersaft erinnernder Frucht, feiner Säure und kernigem Tannin. Passopisciaros Franchetti beweist sich als komplexer, enorm konzentrierter und noch jugendlicher Rotwein mit sehr langem Finale, der noch einige Zeit der Flaschenreife benötigt und weiter zulegen kann.

schmeckt nach

Zwetschke

Kirsche

Himbeere

Heidelbeere

Brombeere

Holunder schwarz

Cassis I Johannisbeere

Ribisel rot

Datteln

Rumtopf

Hollerkoch dunkel

Grüne Kräuter getrocknet

Liebstöckel

Tee

Paprika

Olive

Pfeffer

Wacholder

Kaffee

Kochschokolade

Speck

Leder

Rauch

Graphit

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Az. Agr. Passopisciaro
  • Land:
    Italien
  • Region:
    Sizilien
  • Typ:
    Rotweine
  • Inhalt:
    3 l
  • Rebsorte:
    Cuvée
  • Cuvée-Sorten:
    Cesanese, Petit Verdot
  • Geschmack:
    trocken
  • Bodentyp:
    Vulkanisch
  • Alkoholgehalt:
    15,0 %
  • Säuregehalt:
    5,8 (g/l)
  • Restsüße:
    0,7 (g/l)
  • Trinktemperatur:
    18-20°C
  • Verschluss:
    compressed
  • Sulfite:
    Ja
  • Milch-Allergene:
    Nein
  • Ei-Allergene:
    Nein

Das passende Glas zum Wein

47,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

167,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

167,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Az. Agr. Passopisciaro

Über das Weingut

Im Jahr 2000, noch bevor eine neue Generation von Winzern zum Ätna mit seinen historischen Weingärten aufbrach, gründete Andrea Franchetti, Herr über das toskanische Gut Trinoro in Sarteano, einen neuen Betrieb an den Hängen des Vulkans. Sein Passopisciaro, ein reinsortiger Nerello Mascalese, überzeugt am Gaumen nicht durch die Kraft und Fülle, die typisch sind für Franchettis Weine in der Toscana, sondern durch die hinreißende, mineralische Tiefgründigkeit und Eleganz, wie man sie sonst nur bei Pinot Noir findet.