Deutschland

Riesling Reiterpfad G.C. 2014

Eine lebendige, fast tänzelnde Stilistik - wunderbar elegant und ganz filigran in der Frucht.
 77,60 €

Inhalt: 0,75 l (103,47 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage


0,75 l
Artikel-Nr.: 81529

Zum Produkt

Der Hohenmorgen wurde bereits 1828 in der Königlich-Bayrischen Lagen-klassifikation als Spitzenlage ausgezeichnet. Er liegt in der warmen Hangzone auf einem schmalen Kalkriff entlang der Vorhügelzone der Mittelhaardt. Der Boden aus Lehm und Kalksteingeröll verleiht diesem Riesling Hohenmorgen G.C. gleichermaßen Fülle und Lagerfähigkeit.

Beim Genuss dieses Rieslings vom Weingut Dr. Bürklin - Wolf erwartet Sie ein typischer Hohenmorgen in Bestform: eine lebendige, fast tänzelnde Stilistik. Wunderbar elegant und ganz filigran in der Frucht. Dabei eine schöne Länge mit unglaublicher Frische.

Dr. Bürklin - Wolfs G.C. verstehen sich als Grand Crus der Mittelhaardt. Sie sind als herausragende Solitäre des raren Terroirs wahrhaft große Weinpersönlichkeiten, die sich einer flüchtigen Betrachtung entziehen. Der Ausbau erfolgt ausschließlich im großen Holzfass. Diese Rieslinge vom Weingut Dr. Bürklin - Wolf in der Pfalz werden spontan vergoren.

Bio

Bio

Rarität

Rarität

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Dr. Bürklin-Wolf
  • Land:
    Deutschland
  • Region:
    Pfalz
  • Typ:
    Weißweine
  • Inhalt:
    0,75 l
  • Rebsorte:
    Riesling
  • Geschmack:
    trocken
  • Ausbauart:
    großes Holzfass
  • Alkoholgehalt:
    13,0 %
  • Trinktemperatur:
    12°C
  • Trinkreife:
    bis 2024
  • Sulfite:
    Ja

Das passende Glas zum Wein

200,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

201,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

54,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Dr. Bürklin-Wolf

Über das Weingut

Das Weingut Dr. Bürklin-Wolf in Wachenheim an der Weinstraße, dessen Tradition bis ins Jahr 1597 zurückreicht, ist eines der größten und bedeutendsten Weingüter Deutschlands. 1994 erntete man den ersten Grand Cru in Mittelhaardt und inzwischen erzeugen sie auf einer Fläche von 85 ha Spitzenlagen Spitzenrieslinge im Einklang mit der Natur. Das Weingut gilt als Vordenker und Wegbereiter von Veränderungen im deutschen Weinbau. Mit der eigenen, strengen Klassifikation der Weinbergslagen nach burgundischem Vorbild und der Umstellung der gesamten Weinbergsfläche auf Biodynamik geht Bettina Bürklin-von Guradze revolutionäre Wege im deutschen Weinbau.