Deutschland

Riesling Kreuzberg VDP Erste Lage 2017

Hoch konzentriert, Riesling in seiner Vollendung.

 248,00 €

Inhalt: 0,75 l (330,67 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage


0,75 l
Artikel-Nr.: 160016

Zum Produkt

Der erste Riesling aus der Pfalz vom Weingut Battenfeld-Spanier ist abgefüllt! Heute läuft durch das Zellertal die imaginäre Grenze zwischen Rheinhessen und der Pfalz, was H.O jedoch nicht davon abgehalten hat, bereits vor mehr als 10 Jahren mit der Bewirtschaftung auch Pfälzer Weinlagen zu beginnen. Unterhalb des Schwarzen Herrgotts liegt eine Lage, die sich an das schwarze Kreuz des Herrgotts anlehnt und folgerichtig „Zellertal Kreuzberg“ heißt. Geologisch ist der Zellertal Kreuzberg so einzigartig wie der Schwarze Herrgott.

Der 2017 Zellertal Kreuzberg Riesling wurde auf der VDP.VERSTEIGERUNG in Bad Kreuznach exklusiv angeboten.

Er ist mit seinen wenigen Flaschen eine Rarität!

Bio

Bio

Rarität

Rarität

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Battenfeld-Spanier
  • Land:
    Deutschland
  • Region:
    Rheinhessen
  • Typ:
    Weißweine
  • Inhalt:
    0,75 l
  • Rebsorte:
    Riesling
  • Geschmack:
    trocken
  • Ausbauart:
    großes Holzfass
  • Alkoholgehalt:
    12,5 %
  • Trinktemperatur:
    10-12°C
  • Trinkreife:
    bis 2027
  • Sulfite:
    Ja

Das passende Glas zum Wein

200,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

201,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

54,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Battenfeld-Spanier

Über das Weingut

„Auf den kalkhaltigen und wasserspeichernden Böden rund um Hohen-Sülzen im Wonnegau und im Zellertal bewirtschafte ich uralte Lagen, wiederentdeckte und neu belebte Grand Crus auf uraltem Kulturgrund. 1991, nach meiner Winzerlehre, habe ich ein selbständiges Weingut gegründet, das von Beginn an ökologisch gewirtschaftet hat. Die Wiederherstellung und Pflege der Bodenlebendigkeit ist mein wichtigstes Ziel, denn nur so kann das, was in der Zeit weit vor uns liegt und auch ewig nach uns kommt, schmeckbar werden: die Böden.“ H. O. Spanier