Deutschland

Riesling Zeltinger Himmelreich Kabinett (feinherb) 2018

En typischer Riesling aus der Mosel

 18,70 €

Inhalt: 0,75 l (24,93 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt, Einzelpreis: 16,83 €

0,75 l
Artikel-Nr.: 81667
Passt hervorragend zu
Kalbsinnereien
Gänseterrine
Ententerrine
Forelle/Saibling gebraten/gegrillt
Forelle/Saibling roh
Zander/Hecht gebraten/gegrillt
Lachs/Waller/Karpfen gebraten/gegrillt
Lachs/Waller/Karpfen roh
Seezunge/Wolfsbarsch gebraten/gegrillt
Tintenfisch
Krebse/Schnecken
Steinbutt/Seeteufel gebraten/gegrillt
Hummer/Languste
Garnelen/Shrimps
Muscheln gebraten/gegrillt
Muscheln roh
Muscheln gekocht
Austern roh
Blauschimmelkäse
Indisch gewürzt
Orientalisch gewürzt
Asiatisch scharf gewürzt
Asiatisch mild gewürzt

Zum Produkt

Sehr klare und feine Fruchtaromen, durch den Boden sehr schieferstaubig und kräuterwürzig, sehr delikat und pur. Typischer - klassischer Mosel-Riesling. Wunderbar vital und salzig am puristischen, filigran gestalteten Gaumen – Kabinett mit Tiefe und Spannung.

schmeckt nach

Grapefruit

Orange

Mango

Weingartenpfirsich

Ringlotte

Maracuja

Marille

Weiße Blüten

Bienenwachs

Honig

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Markus Molitor
  • Land:
    Deutschland
  • Region:
    Mosel
  • Typ:
    Weißweine
  • Inhalt:
    0,75 l
  • Rebsorte:
    Riesling
  • Geschmack:
    feinherb
  • Ausbauart:
    Stahltank
  • Alkoholgehalt:
    9,5 %
  • Trinktemperatur:
    8-10°C
  • Sulfite:
    Ja

Das passende Glas zum Wein

167,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

47,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

167,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Markus Molitor

Über das Weingut

Im Alter von 20 Jahren übernahm Markus Molitor 1984 das väterliche Weingut. Seine Vision war von Anfang an klar und ambitioniert: Der Mosel mit individuellen, lagentypischen, unverwechselbaren und extrem lagerfähigen Rieslingen zu altem Ruhm zurück zu verhelfen. Jede Lage und jeder Jahrgang sollen geschmacklich zum Ausdruck kommen. Im Sinne der Philosophie von Natürlichkeit, Lagencharakteristik, Komplexität und Lagerpotential werden deshalb alle Weine spontan vergoren. Heute bewirtschaftet er rund 100 Hektar Rebfläche in den klassischen Schiefer-Steillagen im Mittelmoseltal sowie an der Saar und gehört damit zu den größten privat geführten Weingütern der Mittelmosel.