Österreich

Pannobile 2018

Keine aufbrausende laute, sondern präzise subtile rotbeerige Frucht.
 16,50 €

Inhalt: 0,375 l (44,00 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt, Einzelpreis: 14,85 €

Artikel-Nr.: 29564

Zum Produkt

In der Ruhe liegt die Kraft. Keine aufbrausende laute, sondern präzise subtile rotbeerige Frucht präsentiert sich in einem feingliedrig gewobenen Gerbstoffgewand und offenbart sich am Gaumen in Schichten und von spannungsgeladener Länge, getragen wie ein sommerliches Wickelkleid. Offenherzig, dabei unverblümt; dennoch floral und von der Frucht angetrieben hat dieser Pannobile vom Weingut Heinrich viel Liebe zu geben. Die samtige Weichheit seines grundsätzlichen Wesens wird durch den erquickenden Säurebogen und die elegante Kühle des Jahrgangs stillvergnügt in Schwung gebracht.

Bio

Bio

Vegan

Vegan

Falstaff

Falstaff 93

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Weingut Gernot & Heike Heinrich
  • Land:
    Österreich
  • Region:
    Neusiedlersee
  • Typ:
    Rotweine
  • Inhalt:
    0,375 l
  • Rebsorte:
    Cuvée
  • Cuvée-Sorten:
    Zweigelt, Blaufränkisch
  • Geschmack:
    trocken
  • Bodentyp:
    Schotter,  Kalkboden,  Lehmboden,  Schieferboden,  Sandboden
  • Ausbauart:
    großes Holzfass
  • Alkoholgehalt:
    13,0 %
  • Säuregehalt:
    5,5 (g/l)
  • Restsüße:
    1,0 (g/l)
  • Trinktemperatur:
    16-17°C
  • Trinkreife:
    bis 2028
  • Verschluss:
    Glasverschluss
  • Sulfite:
    Ja
  • Milch-Allergene:
    Nein
  • Ei-Allergene:
    Nein

Das passende Glas zum Wein

200,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

201,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

54,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Weingut Gernot & Heike Heinrich

Über das Weingut

Undogmatische Vinifikation, einfühlsame Naturbeobachtung, biodynamische Bewirtschaftung und ungezügelte Biodiversität über und unter der Erde: Gernot und Heike Heinrichs Idee terroirgeprägter Weine baut auf einem tiefen Verständnis der vielfältigen Lebenswelten innerhalb ihrer Weingärten an den kühlen Kalksteilhängen des Leithagebirges. Ziel ist es, ein natürliches Gleichgewicht zu schaffen, in dem Reben, Menschen und Tiere in Symbiose miteinander agieren. Unter dieser Prämisse werden autochthone Rebsorten wie Blaufränkisch angebaut. Das Resultat sind pulsierende und vitale Weine, die puristisch und charakterstark die Essenz ihres Ortes offenlegen.