Österreich

Redmont 2016

Ein eleganter, engmaschiger Cuvée namens Redmont aus dem Carnuntum.
 42,30 €

Inhalt: 1,5 l (28,20 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt, Einzelpreis: 38,07 €

1,5 l
Artikel-Nr.: 51171
Passt hervorragend zu
Reh geschmort
Reh gebraten
Wildgeflügel gebraten
Wildente gebraten
Wildschwein geschmort
Hase geschmort
Kalb gebraten/gegrillt
Kalb geschmort
Gans gebraten
Ente gebraten

Zum Produkt

Redmont ist eine Cuvée von Gerhard Markowitsch aus dem Carnuntum, welche als Symbol für die Südhänge mit den typischen, roten Schotterauflagen steht. Die Zusammensetzung aus den Rebsorten Zweigelt, Blaufränkisch, Merlot verspricht einen elegante Cuvée. Ein leuchtendes Rubingranat mit violetten Reflexen füllt Ihr Glas auf. In der Nase rauchige, mineralische Noten und dunkelbeerige Anklänge. Am Gaumen gibt sich der Redmont von Gerhard Markowitsch sehr elegant, dabei sehr engmaschig mit herrlicher Fruchtsüße im Nachhall.

schmeckt nach

Zwetschke

Kirsche

Brombeere

Holunder schwarz

Cassis I Johannisbeere

Ribisel rot

Hollerkoch dunkel

Kaffee

Kochschokolade

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Weingut Markowitsch
  • Land:
    Österreich
  • Region:
    Carnuntum
  • Typ:
    Rotweine
  • Inhalt:
    1,5 l
  • Rebsorte:
    Cuvée
  • Cuvée-Sorten:
    Merlot, Zweigelt, Blaufränkisch
  • Geschmack:
    trocken
  • Bodentyp:
    Schotter
  • Ausbauart:
    Barrique
  • Alkoholgehalt:
    13,9 %
  • Säuregehalt:
    5,3 (g/l)
  • Restsüße:
    0,9 (g/l)
  • Trinktemperatur:
    16-18°C
  • Verschluss:
    natürlicher Korken
  • Sulfite:
    Ja
  • Milch-Allergene:
    Nein
  • Ei-Allergene:
    Nein

Das passende Glas zum Wein

200,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

201,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

54,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Weingut Markowitsch

Über das Weingut

Gerhard Markowitsch stieg 1990 in den Betrieb seiner Eltern ein und wurde bereits 1999 von Falstaff mit „Winzer des Jahres“ ausgezeichnet. Zu den Trauben aus seinen 39 ha Rebfläche veredelt der österreichische Spitzenwinzer nach streng kontrollierten Richtlinien weitere von Vertragswinzern (ca. 40 ha). Durch kompromisslose Qualitätsarbeit und vor allem mit seinen Rotweinen, die das Terroir von Carnuntum zeigen, machte sich das Weingut auch international einen großen Namen.