Österreich

Pimpel Syrah 2017

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung
 17,60 €

Inhalt: 0,75 l (23,47 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Derzeit nicht lieferbar

ab 6 Stück 10 % Rabatt, Einzelpreis: 15,84 €

0,75 l
Artikel-Nr.: 91001
Passt hervorragend zu
Reh geschmort
Reh gebraten
Hirsch geschmort
Hirsch gebraten
Gams geschmort
Gams gebraten
Wildschwein geschmort
Hase geschmort
Rind gebraten/gegrillt
Rind geschmort
Lamm gebraten/gegrillt
Lamm geschmort

Zum Produkt

Mittleres Rubingranat, violette Reflexe, breitere Randaufhellung. Zart tabakig unterlegtes rotes Beerenkonfit, dunkle Mineralität. Saftig, elegante Textur, etwas weitmaschig, integrierte Tannine, feines Nougat im Nachhall, bereits antrinkbar, verfügt über Entwicklungspotenzial.

schmeckt nach

Kirsche

Erdbeere

Himbeere

Heidelbeere

Stachelbeere

Holunder schwarz

Ribisel rot

Olive

Pfeffer

Wacholder

Speck

Leder

Rauch

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Weingut Pimpel
  • Land:
    Österreich
  • Region:
    Carnuntum
  • Typ:
    Rotweine
  • Inhalt:
    0,75 l
  • Rebsorte:
    Syrah/Shiraz
  • Geschmack:
    trocken
  • Bodentyp:
    Lösslehm
  • Alkoholgehalt:
    14,4 %
  • Säuregehalt:
    5,3 (g/l)
  • Restsüße:
    1,0 (g/l)
  • Trinkreife:
    bis 2021
  • Verschluss:
    Schraubverschluss
  • Sulfite:
    Ja
  • Milch-Allergene:
    Nein
  • Ei-Allergene:
    Nein

Das passende Glas zum Wein

200,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

201,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

54,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Weingut Pimpel

Über das Weingut

Gerhard Pimpel versteht die Kunst, ein auf lebendigem Boden gewachsenes Naturprodukt von der Traube bis zum Wein zu begleiten. Er kreiert dichte, elegante Weine mit Harmonie & Finesse. Man hat den Eindruck, dass er jeden einzelnen Rebstock persönlich kennt. Mit den Lagen Rosenberg & Bärnreiser zählen seine Rieden zu den besten im gesamten Weinbaugebiet. Er ist ein

ruhiger Winzer, der seine eigenen Wege geht, geradlinig und zielstrebig begleitet er die Arbeit der Natur. „Das Zusammenspiel von Boden, Sorte und Unterlagsrebe muss man beachten“ sagt Gerhard. Aufgrund dieser Erfahrung ist es ihm möglich, autochthone, terroirbezogene Weine zu keltern.