Italien

Passorosso 2016

Sehr mineralischer Rotwein mit Anklängen nach roten Beeren und Pfeffer.
 38,50 €

Inhalt: 0,75 l (51,33 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt, Einzelpreis: 34,65 €

0,75 l
Artikel-Nr.: 71144
Passt hervorragend zu
Reh geschmort
Reh gebraten
Wildgeflügel gebraten
Wildente gebraten
Wildschwein geschmort
Hase geschmort
Rind gebraten/gegrillt
Rind geschmort
Schwein gebacken
Lamm gebraten/gegrillt
Lamm geschmort

Zum Produkt

Passorosso ist ein reinsortiger Rotwein der Rebsorte Nerrello Mascalese und wächst am Etna in Sizilien. Intensiver Duft nach roten Beeren und schwarzem Pfeffer. Ein sehr eleganter Vertreter der Rebsorte aus dem Haus Passopisciaro von Andrea Franchetti. Seine ausgeprägte Mineralik lässt ihn noch lange auf dem Gaumen verweilen.

schmeckt nach

Kirsche

Erdbeere

Himbeere

Cassis I Johannisbeere

Ribisel rot

Grüne Kräuter getrocknet

Rosen

Pfeffer

Rauch

Graphit

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Az. Agr. Passopisciaro
  • Land:
    Italien
  • Region:
    Sizilien
  • Typ:
    Rotweine
  • Inhalt:
    0,75 l
  • Rebsorte:
    Nerello Mascalese
  • Geschmack:
    trocken
  • Ausbauart:
    großes Holzfass
  • Alkoholgehalt:
    14,0 %
  • Trinktemperatur:
    16-18°C
  • Trinkreife:
    bis 2025
  • Sulfite:
    Ja

Das passende Glas zum Wein

47,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

167,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

167,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Az. Agr. Passopisciaro

Über das Weingut

Im Jahr 2000, noch bevor eine neue Generation von Winzern zum Ätna mit seinen historischen Weingärten aufbrach, gründete Andrea Franchetti, Herr über das toskanische Gut Trinoro in Sarteano, einen neuen Betrieb an den Hängen des Vulkans. Sein Passopisciaro, ein reinsortiger Nerello Mascalese, überzeugt am Gaumen nicht durch die Kraft und Fülle, die typisch sind für Franchettis Weine in der Toscana, sondern durch die hinreißende, mineralische Tiefgründigkeit und Eleganz, wie man sie sonst nur bei Pinot Noir findet.