Österreich

Blaufränkisch Reihburg "R" 2012

Kraft, Charakter und Rückgrat.
 137,50 €

Inhalt: 1,5 l (91,67 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage


Artikel-Nr.: 95144
Passt hervorragend zu
Reh geschmort
Reh gebraten
Hirsch geschmort
Hirsch gebraten
Gams geschmort
Gams gebraten
Wildschwein geschmort
Rind gebraten/gegrillt
Rind geschmort
Lamm gebraten/gegrillt
Lamm geschmort

Zum Produkt

R wie Reihburg. Auf diesem Berg steht ein Blaufränkisch aus altem Rebbestand, der mit einer Mineralik ausgestattet ist, die fat schon weh tut. Die Reben werden auf eisenhältigem Ton und Lehm, Schiefer und Quarz angebaut. Der Ausbau erfolgte dieses Blaufränkisch Reihburg erfolgte in großen Holzfässern und wurde ohne Schönung und Filtration gefüllt. Der Blaufränkisch Reihburg ist kein süßer Schmeichler. Dieser Wein von Uwe Schiefer aus dem Südburgenland hat Kraft, Charakter und Rückgrat, ist immens lagerfähig und unverwechselbar.

Rarität

Rarität

schmeckt nach

Zwetschke

Kirsche

Himbeere

Brombeere

Ribisel rot

Grüne Kräuter frisch

Pfeffer

Wacholder

Speck

Leder

Rauch

Trüffel

Graphit

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Weingut Uwe Schiefer
  • Land:
    Österreich
  • Region:
    Eisenberg
  • Typ:
    Rotweine
  • Inhalt:
    1,5 l
  • Rebsorte:
    Blaufränkisch
  • Geschmack:
    trocken
  • Bodentyp:
    Blauschiefer,  Quarzit,  Toniger Lehmboden,  Lehmiger Ton
  • Ausbauart:
    großes Holzfass
  • Alkoholgehalt:
    13,5 %
  • Säuregehalt:
    5,7 (g/l)
  • Restsüße:
    1,2 (g/l)
  • Trinktemperatur:
    16-18°C
  • Trinkreife:
    bis 2050
  • Verschluss:
    natürlicher Korken
  • Sulfite:
    Ja
  • Milch-Allergene:
    Nein
  • Ei-Allergene:
    Nein

Das passende Glas zum Wein

200,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

201,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Weingut Uwe Schiefer

Über das Weingut

Uwe Schiefers Philosophie „less is more“ spiegelt sich in seinen Weingärten als auch im Keller wider. Schiefer investiert ständig in die Erweiterung seiner Rebfläche, die mittlerweile 25 ha beträgt. Der Betrieb befindet sich derzeit in Umstellung auf bio-organischen Anbau. Der ambitionierte Winzer rekultiviert uralte Steillagen, wo keine Bewässerung möglich ist, experimentiert mit Blaufränkisch-Selektionen, verschiedenen Unterlagen und neuen Erziehungsformen. Außerdem ergänzen exzellente Beispiele der autochthonen Rebsorte Welschriesling sowie Merlot, Pinot Noir und seit kurzem auch Zweigelt aus den neuen Toplagen in Lutzmannsburg sein Portfolio.