Österreich

Blaufränkisch Leithaberg DAC Rot 2016

Auf Kalk und Schiefer gewachsen und im gebrauchten Holz gereift - Blaufränkisch PUR!
 53,40 €

Inhalt: 1,5 l (35,60 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt, Einzelpreis: 48,06 €

1,5 l
Artikel-Nr.: 128031
Passt hervorragend zu
Reh geschmort
Reh gebraten
Wildente gebraten
Gams geschmort
Gams gebraten
Wildschwein geschmort
Hase geschmort
Kalb geschmort
Rind gebraten/gegrillt
Rind geschmort
Lamm gebraten/gegrillt
Lamm geschmort

Zum Produkt

Das Weingut Lichtenberger Gonzalez kultiviert die Blaufränkisch Reben auf Kalk- und Schieferlagen. Beim Genuss dieses Blaufränkisch Leithaberg DAC Rot verströmen präzise Fruchtnoten nach vollreifen Weichseln, würzig mit schwarzem Pfeffer. Dieser Blaufränkisch aus Breitenbrunn im Burgenland verspricht Spannung und Saftigkeit mit einem fantastischen Säurespiel.

schmeckt nach

Kirsche

Erdbeere

Heidelbeere

Brombeere

Cassis I Johannisbeere

Ribisel rot

Liebstöckel

Pfeffer

Wacholder

Speck

Rauch

Graphit

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Weingut Lichtenberger González
  • Land:
    Österreich
  • Region:
    Leithaberg
  • Typ:
    Rotweine
  • Inhalt:
    1,5 l
  • Rebsorte:
    Blaufränkisch
  • Geschmack:
    trocken
  • Bodentyp:
    Schieferboden,  Muschelkalk
  • Ausbauart:
    großes Holzfass
  • Alkoholgehalt:
    13,0 %
  • Säuregehalt:
    5,2 (g/l)
  • Restsüße:
    1,3 (g/l)
  • Trinktemperatur:
    14-16°C
  • Trinkreife:
    bis 2033
  • Verschluss:
    natürlicher Korken
  • Sulfite:
    Ja
  • Milch-Allergene:
    Nein
  • Ei-Allergene:
    Nein

Das passende Glas zum Wein

200,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

201,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Weingut Lichtenberger González

Über das Weingut

Der bodenständige Weinmacher Martin Lichtenberger und die leidenschaftliche Weinmacherin Adriana González – Handwerker aus Überzeugung und mit Passion für Wein – nehmen sich für jeden ihrer Weine so viel Zeit, wie diese brauchen. Dabei arbeiten sie biologisch und gehen beim Weinmachen langsam und geduldig vor. Spontanvergärung, Holz, lange auf der Hefe und minimale Eingriffe sind nur einige Kniffe ihrer Winzerkunst. In den rund 10 ha Weingärten werden hauptsächlich Blaufränkisch, Neuburger, Grüner Veltliner und Weißburgunder angebaut. Ihre Kreationen haben Tiefgang, sind echt, finessenreich und naturbelassen.