Österreich

Blaufränkisch Hochberg Mittelburgenland DAC 2015

Reife Kirschenfrüchte, dunkle Mineralik und schokoladige Textur.
 8,20 €

Inhalt: 0,375 l (21,87 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt, Einzelpreis: 7,38 €

Artikel-Nr.: 63264
Passt hervorragend zu
Reh geschmort
Reh gebraten
Gams geschmort
Gams gebraten
Wildschwein geschmort
Hase geschmort
Rind gebraten/gegrillt
Rind geschmort
Lamm gebraten/gegrillt
Lamm geschmort

Zum Produkt

Beim Genuss dieses Blaufränkisch der Lage Hochberg erwartet Sie ein sunkles Rubingranat samt violetter Reflexe und zarter Randaufhellung. Feine reife Kirschenfrucht, zarte tabakige Noten, ein Hauch von Vanille, etwas Nougat, dunkle Mineralik. Dieser Blaufränkisch Hochberg vom Weingut Tesch beweist sich saftig mit einer schokoladigen Textur und gut integrierten Tanninen. Zeigt eine gute Länge, verfügt über Entwicklungspotenzial. Wir empfehlen diesen Rotwein aus dem Mittelburgenland zu gebratenen Lammfleisch, gekochtem Rindfleisch sowie Wildgerichten

Falstaff

Falstaff 91

schmeckt nach

Heidelbeere

Brombeere

Holunder schwarz

Cassis I Johannisbeere

Pfeffer

Speck

Rauch

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Weingut Tesch
  • Land:
    Österreich
  • Region:
    Mittelburgenland
  • Typ:
    Rotweine
  • Inhalt:
    0,375 l
  • Rebsorte:
    Blaufränkisch
  • Geschmack:
    trocken
  • Bodentyp:
    Schieferverwitterungsboden
  • Ausbauart:
    Barrique
  • Alkoholgehalt:
    14,0 %
  • Säuregehalt:
    5,5 (g/l)
  • Restsüße:
    1,0 (g/l)
  • Trinktemperatur:
    18°C
  • Trinkreife:
    bis 2020
  • Verschluss:
    Schraubverschluss
  • Sulfite:
    Ja
  • Milch-Allergene:
    Nein
  • Ei-Allergene:
    Nein

Das passende Glas zum Wein

47,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

167,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

167,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Weingut Tesch

Über das Weingut

Das Weingut Tesch ist ein traditioneller Familienbetrieb. Pepi Tesch hat das familieneigene Weingut mit viel Feingefühl in Vinifikation und Ausbau zum Erfolg geführt. Der Rotweinvisionär des Mittelburgenlandes ist mittlerweile im wohlverdienten Ruhestand und hat auch die Kelleragenden an Sohn Josef Christian Tesch übergeben. Aufgewachsen mit dem Thema Wein konnte sich Josef Christian schon früh mit dem Weingut identifizieren. Er ist ein naturverbundener, stiller Genießer und arbeitet leidenschaftlich gern im Weingarten. Die sorgfältige Bewirtschaftung und naturnahe Pflege sowie das behutsame Lesen der Trauben per Hand sind die Basis für ihre qualitätsvollen Weine.