Italien

Haiku IGT 2018

Vielschichtig, harmonisch und lang anhaltend.
 53,20 €

Inhalt: 0,75 l (70,93 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage


0,75 l
Artikel-Nr.: 88153
Passt hervorragend zu
Reh geschmort
Reh gebraten
Wildgeflügel gebraten
Wildente gebraten
Wildschwein geschmort
Hase geschmort
Kalb geschmort
Lamm gebraten/gegrillt
Lamm geschmort

Zum Produkt

Seit dem Jahre 2009 ist Haiku eine Cuvée aus 50 % Sangiovese und aus einem gleichen Anteil von Cabernet Franc und Merlot. Nach der vierwöchigen Gärungsphase wurde die malolaktische Gärung in Barriques durchgeführt. Der Ausbau erfolgte nach der Cuvéetierung für weitere 12 Monate in Eichen Barriques.

Nun erwartet Sie beim Genuss des Haiku ein intensives Rubinrot im Glas. Darauf folgt eine feine, schon fast emphatische Nase. Ein Geruch von wilden, roten Beerenfrüchten ist dominierend. Am Gaumen präsentiert sich dieser Rotwein mit gut integrierten Obstnuancen und aromatischen Gewürzen. Vielschichtig, harmonisch und lang anhaltend.

Rarität

Rarität

schmeckt nach

Zwetschke

Kirsche

Heidelbeere

Brombeere

Holunder schwarz

Cassis I Johannisbeere

Grüne Kräuter getrocknet

Tee

Pfeffer

Wacholder

Graphit

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Castello di Ama
  • Land:
    Italien
  • Region:
    Toskana
  • Typ:
    Rotweine
  • Inhalt:
    0,75 l
  • Rebsorte:
    Cuvée
  • Cuvée-Sorten:
    Merlot ,Cabernet Franc ,Sangiovese
  • Geschmack:
    trocken
  • Ausbauart:
    kleines Holzfass
  • Alkoholgehalt:
    13,5 %
  • Trinktemperatur:
    16-18°C
  • Trinkreife:
    bis 2030
  • Sulfite:
    Ja

Das passende Glas zum Wein

201,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

200,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

54,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Castello di Ama

Über das Weingut

Das Castello di Ama erstreckt sich über 200 ha toskanischer Hügellandschaft (70 ha Rebflächen, 35 ha Olivenhaine). In den fast 40 Jahren seit seiner Wiedergeburt hat das Weingut viele Innovationen im Chianti-Classico-Gebiet entwickelt. Marco Pallanti führte das Chianti-Einzellagen-Cru-System ein, beginnend 1982 mit Vigneto Bellavista und Vigneto San Lorenzo, gefolgt 1985 von Vigneto La Casuccia und L'Apparita. Sein unermüdliches Streben nach Qualität und Terroir-Authentizität wurde mit zahlreichen Auszeichnungen (z. B. Castello di Ama San Lorenzo 2010 Chianti Classico Gran Selezione in Top- 10-Weinen des Wine Spectator 2014) anerkannt.