Spanien

Cantocuerdas Albillo 2017

Frisches Aroma nach Kräutern, Heu und Kamille mit leicht herben Noten.
 19,50 €

Inhalt: 0,75 l (26,00 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt, Einzelpreis: 17,55 €

0,75 l
Artikel-Nr.: 132010
Passt hervorragend zu
Forelle/Saibling gebraten/gegrillt
Forelle/Saibling geräuchert
Zander/Hecht gebraten/gegrillt
Lachs/Waller/Karpfen pochiert
Lachs/Waller/Karpfen gebraten/gegrillt
Lachs/Waller/Karpfen geräuchert
Lachs/Waller/Karpfen gebacken
Seezunge/Wolfsbarsch pochiert
Seezunge/Wolfsbarsch gebraten/gegrillt
Steinbutt/Seeteufel pochiert
Steinbutt/Seeteufel gebraten/gegrillt
Hummer/Languste

Zum Produkt

Madrid gilt als Geheimtipp - innovative Projekte finden den Weg in die Weinkeller, so auch die Bodegas Bernabeleva. Der Cantocuerdas wird aus der autochthonen Rebsorte Albillo gekeltert. Die Reben stammen aus drei seperaten Parzellen in Madrid. Dieser Weißwein überzeugt in der Nase mit Aromen nach frisch geschnittenem Gras, Kamille und grünem Tee. Am Gaumen etwas Heu, Pfirsich und wieder Kamille. Viel Schmelz und ein leicht herbes langes Finale zeichnen den Albillo der Bodega Bernabeleva aus.

schmeckt nach

Ringlotte

Birne gelb

Apfel gelb

Melone

Banane

Ananas

Biskuit

Hefe

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Bodegas Bernabeleva
  • Land:
    Spanien
  • Region:
    Madrid
  • Typ:
    Weißweine
  • Inhalt:
    0,75 l
  • Rebsorte:
    Albillo
  • Geschmack:
    trocken
  • Bodentyp:
    Granit
  • Ausbauart:
    Barrique
  • Alkoholgehalt:
    13,5 %
  • Säuregehalt:
    5,7 (g/l)
  • Restsüße:
    0,5 (g/l)
  • Trinktemperatur:
    10-12°C
  • Trinkreife:
    bis 2025
  • Verschluss:
    natürlicher Korken
  • Sulfite:
    Ja
  • Milch-Allergene:
    Nein
  • Ei-Allergene:
    Nein

Das passende Glas zum Wein

47,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

167,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

167,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Bodegas Bernabeleva

Über das Weingut

1923 kauft der renommierte Arzt Vincente Álvarez-Villamil aus Madrid einige Hektar Land am östlichen Rand der spanischen Sierra de Gredos. Er nennt das Anwesen „Bernabeleva“ (Bärenwald) und kultiviert bis 1936 die Ganacha-Traube. Erst 2006 nehmen sich zwei Urenkel den Weinbergen an produzieren auf 35 ha mit bis zu 80 Jahre alten Reben der Sorten Garnacha und Albillo, aber auch mit Morenillo und Gelbem Muskateller. Bernabeleva legt viel Wert auf ein möglichst harmonisches Verhältnis zur Natur und arbeitet biologisch und biodynamisch. Die Weine werden in Fässern unterschiedlicher Größe und Alters ausgebaut und es wird darauf geachtet, den Ausdruck der Terroirs zu wahren.