Frankreich

Sancerre Satellite 2017

Fruchtig und frisch, Kräuterwürze, mit mineralischen Anklängen.

 49,80 €

Inhalt: 0,75 l (66,40 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt, Einzelpreis: 44,82 €

0,75 l
Artikel-Nr.: 130007
Passt hervorragend zu
Forelle/Saibling pochiert
Forelle/Saibling roh
Lachs/Waller/Karpfen pochiert
Lachs/Waller/Karpfen roh
Seezunge/Wolfsbarsch pochiert
Seezunge/Wolfsbarsch gebraten/gegrillt
Krebse/Schnecken
Garnelen/Shrimps
Muscheln roh
Frischkäse

Zum Produkt

Aus 5 verschiedenen Orten stammen die Trauben für den Sancerre Satellite von Alphonse Mellot. In der Nase fruchtig und frisch mit mineralischen Anklängen. Der Wein präsentiert sich präzise, elegant und balanciert. In der Nase sanfte Anklänge von weißen Blumen und Zitrusfrüchten und etwas Kräuterwürze, Thymian sowie weiße Nektarinen. Der Sancerre Satellite ist ein hervorragender Speisenbegleiter mit fruchtig-würzigem Abgang.

Bio

Bio

schmeckt nach

Grapefruit

Granny Smith (Apfel Sauer)

Stachelbeere

Spargel

Paprika

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Alphonse Mellot - Domaine de la Moussière
  • Land:
    Frankreich
  • Region:
    Loire
  • Typ:
    Weißweine
  • Inhalt:
    0,75 l
  • Rebsorte:
    Sauvignon Blanc
  • Alkoholgehalt:
    13,0 %
  • Trinktemperatur:
    10-12°C
  • Trinkreife:
    bis 2027
  • Sulfite:
    Ja

Das passende Glas zum Wein

47,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

161,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

161,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Alphonse Mellot - Domaine de la Moussière

Über das Weingut

Alphonse Mellot senior, Winzer in der 18. Generation (!), übernahm das Weingut 1970 und war der Motor in der Transformation des Familienweinguts, weg von der Massenproduktion und hin zum auf Qualität fokussierten Betrieb. Mit biodynamischer Bewirtschaftung, Handlese, strikter Ertragsbegrenzung und manueller Traubenselektion ging er konsequent sehr viel weiter als die anderen Winzer der Region.